Veränderung im Vorstand der METRO AG

16. Dezember 2011

Mark Frese wird neuer Finanzvorstand; Joël Saveuse konzentriert sich voll auf Real; Frans Muller erhält Gesamtverantwortung für Metro Cash & Carry weltweit 

Auf seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der METRO AG zum 1. Januar 2012 wesentliche Veränderungen im Vorstand des Unternehmens beschlossen. Zum neuen Finanzvorstand wurde Mark Frese berufen. Mark Frese, derzeit Finanzchef von Metro Cash & Carry Europa/ MENA, folgt auf Olaf Koch, der Vorstandsvorsitzender der METRO AG wird. Zugleich hat der Aufsichtsrat auf Vorschlag des Vorstands einen neuen Geschäftsverteilungsplan mit veränderten Ressort-Zuschnitten verabschiedet: Joël Saveuse wird sich künftig um die strategische Weiterentwicklung und die nachhaltige Stärkung der SB-Warenhauskette Real kümmern, Frans Muller übernimmt die Gesamtverantwortung für Metro Cash & Carry weltweit. 

Mark Frese hatte in seiner 17-jährigen Laufbahn in der METRO GROUP zahlreiche verantwortungsvolle Positionen im Finanzbereich in verschiedenen Gesellschaften inne. Vor seiner aktuellen Aufgabe als CFO bei Metro Cash & Carry war er Bereichsleiter Controlling der METRO AG. Von 2004 bis 2009 arbeitete er in gleicher Rolle bei Galeria Kaufhof. "Wir freuen uns, mit Mark Frese einen Finanzvorstand gefunden zu haben, der bereits große Erfahrung im Unternehmen und seinen Vertriebslinien gesammelt hat", sagt Franz Markus Haniel, der Aufsichtsratsvorsitzende der METRO AG. "Die zügige interne Besetzung dieser Position bringt zudem die notwendige Kontinuität in der aktuell herausfordernden Situation für die METRO GROUP." 

Joël Saveuse, CEO Metro Cash & Carry Europa/MENA und CEO Real Group, wird sich künftig im Vorstand der METRO AG auf Real konzentrieren und das Gesamtgeschäft dieser Vertriebslinie im In- und Ausland wieder stärker strategisch führen. Zudem bleibt er im Vorstand für die Logistikgesellschaft MGL und die für den Einkauf in Asien zuständige MGB Hongkong verantwortlich. Angesichts der hohen Bedeutung des SB-Warenhausgeschäfts innerhalb des Portfolios der METRO GROUP hat Saveuse den Aufsichtsrat gebeten, sich wieder auf diese wichtige Säule der METRO GROUP konzentrieren zu können: "Real ist für mich immer eine wichtige Aufgabe gewesen. Die gelungene Neuausrichtung von Real Deutschland und die erfolgreiche weitere Internationalisierung des Geschäfts verbinden mich in besonderer Weise mit diesem großartigen Unternehmen." Franz Markus Haniel dankte Joël Saveuse für seine hervorragende geleistete Arbeit bei Metro Cash & Carry Europa/ MENA und begrüßte zugleich seine Bereitschaft, bei Real diese wichtige Aufgabe anzunehmen. 

Der Schritt von Joël Saveuse führt in der Folge zu einer Strukturveränderung beim Ressortzuschnitt im Vorstand: Frans Muller wird das gesamte Geschäft von Metro Cash & Carry führen und sowohl für die Region Europa/ MENA als auch für die Region Asien/GUS/Neue Märkte zuständig sein. "Frans Muller hat die Expansion von Metro Cash & Carry in Asien und den GUS-Staaten sehr erfolgreich vorangetrieben. Er wird nun für das weitere Wachstum bei Metro Cash & Carry weltweit verantwortlich sein", sagte Franz Markus Haniel. Die weitere Ausgestaltung der Cash & Carry Organisation werde bis Mitte Februar "auf Basis der anstehenden strategischen Erfordernisse gemeinsam im Vorstandsteam erarbeitet", erklärte Olaf Koch. Dieses Vorgehen findet ebenfalls die volle Unterstützung des Aufsichtsrats, stellte dessen Vorsitzender Franz Markus Haniel fest.