Veränderung im Vorstand der METRO AG

26. Februar 2010

  • Zygmunt Mierdorf verlässt das Unternehmen
  • Vorstandsvorsitzender Dr. Eckhard Cordes übernimmt zusätzlich Aufgabe des Arbeitsdirektors

Zygmunt Mierdorf (57), seit 1999 Mitglied des Vorstands der METRO AG, scheidet zum 2. März 2010 aus dem Führungsgremium des Unternehmens aus. Der Aufsichtsrat der METRO AG hat am 26. Februar 2010 die einvernehmliche Aufhebung seiner Bestellung zum Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektor beschlossen. Als Folge dessen werden die Zuständigkeiten im Vorstand angepasst und das Gremium von sechs auf fünf Mitglieder verkleinert. Der Vorstandsvorsitzende der METRO AG, Dr. Eckhard Cordes, übernimmt zusätzlich die Aufgabe des Arbeitsdirektors. Finanzvorstand Olaf Koch ist künftig auch für Informationstechnologie verantwortlich. 

Mierdorf kam 1991 zur Metro und war als Geschäftsführer sowie Sprecher der Geschäftsführung bei verschiedenen Gesellschaften der METRO Group tätig. 1999 wurde er in den Vorstand der METRO AG berufen. Dort verantwortete er E-Business, Immobilien, Informatik, Logistik, Personal und Soziales sowie den Einkauf. Seit der Neustrukturierung des Vorstands im September 2009 war Mierdorf als Chief Human Resources Officer (CHRO) und Chief Information Officer (CIO) tätig. 

In diesen Aufgaben hat Mierdorf wesentlich dazu beigetragen, die METRO Group zu einem Innovationstreiber der internationalen Handelsbranche zu formen. In diesem Zusammenhang wird Mierdorf der METRO AG künftig auch beratend zur Seite stehen. So wird Mierdorf für die METRO AG im Rahmen der GS1-Initiative weiter daran mitwirken, unternehmensübergreifende Organisationsabläufe durch gemeinsame Standards im Daten- und Warenverkehr effizienter zu gestalten. 

Aufsichtsrat und Vorstand dankten Mierdorf für seine geleistete Arbeit. Mierdorf habe an herausgehobener Stelle zum Erfolgsweg der METRO Group beigetragen. 

Die METRO Group zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Jahr 2009 einen Umsatz von rund 66 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 33 Ländern an über 2.100 Standorten tätig und beschäftigt rund 300.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO Group basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: Metro/Makro Cash & Carry – international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Real SB-Warenhäuser, Media Markt und Saturn – europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, sowie Galeria Kaufhof Warenhäuser.