METRO GROUP erhöht Unterstützung für die DEG METRO STARS in der Saison 2011/12

20. Mai 2011

  • Leistungen für Saison 2011/12 mehr als verdoppelt
  • Gesunde finanzielle Basis für neue Saison geschaffen
  • Engagement als Hauptsponsor endet mit Ablauf der Saison 2011/12
  • DEG-Jugendarbeit wird unverändert weiter unterstützt

Die METRO GROUP hat die Unterstützung für die DEG METRO STARS für die Saison 2011/12 deutlich erhöht. Damit hat die METRO GROUP für die DEG Eishockey GmbH nach der aktuellen Planung ein gesundes finanzielles Fundament für die Saison 2011/12 gelegt. "Wir stehen zu unserer Verantwortung als Hauptsponsor und Partner der DEG", sagte Frans Muller, Mitglied des Vorstands der METRO GROUP. "Die DEG hat nun alle Chancen auf eine erfolgreiche Neuaufstellung und auch die notwendige Zeit für die Suche nach einem neuen Hauptsponsor." Das Handelsunternehmen, das seit 2002 Hauptsponsor des traditionsreichen Eishockeyclubs ist, wird sein Engagement über die Saison 2011/12 hinaus nicht mehr verlängern. Die METRO GROUP unterstützt die DEG-Jugendarbeit jedoch weiterhin.

Die Finanzlage der DEG METRO STARS hatte sich in der jüngsten Vergangenheit in einer Form entwickelt, die die deutliche Erhöhung der Leistungen der METRO GROUP notwendig machte. Mit einem Betrag von 2,1 Mio. Euro für die Saison 2011/12 hat die METRO GROUP ihr Engagement mehr als verdoppelt. Damit geht die METRO GROUP ein weiteres Mal über den ursprünglich vereinbarten Sponsoringbetrag hinaus. "Die unkomplizierte Hilfe der METRO GROUP hat die DEG gerettet", sagte Lance Nethery, Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH. "Wir können nun mit einer finanziell soliden Aufstellung in die neue Saison gehen und die Neuaufstellung der DEG aktiv gestalten."

"Die METRO GROUP ist der DEG seit 2002 ein starker Partner und will auch nach 2011/2012 die DEG-Jugendarbeit weiter fördern. Das Unternehmen zeigt in Düsseldorf großes Engagement und trägt seit Jahren zum guten Ruf der Sportstadt Düsseldorf bei. Dafür spreche ich der METRO GROUP meinen Dank und meine Anerkennung aus", sagte Oberbürgermeister Dirk Elbers.

"Die DEG präsentiert aus Tradition erstklassigen Eishockeysport und ist ein wichtiger Bestandteil der Sportstadt Düsseldorf. Wir wünschen uns sehr, dass die DEG rasch einen neuen Namenssponsor findet, der in einer möglichst langfristig angelegten Zusammenarbeit die Nachfolge der METRO GROUP im Düsseldorfer Eishockey antritt", so OB Elbers.

Nach letztlich zehn Jahren erfolgreicher Partnerschaft ruft die DEG mit Unterstützung der METRO GROUP und der Stadt Unternehmen in Düsseldorf und der Region auf, sich künftig für die DEG zu engagieren.

Die METRO GROUP fördert im Sponsoringbereich viele soziale Projekte wie etwa den Bundesverband Deutscher Tafeln, deren finanzieller Hauptsponsor das Unternehmen ist. Auch engagiert sich die METRO GROUP im Breitensport, etwa als Namenssponsor des METRO GROUP Marathons in Düsseldorf. "Vor dem Hintergrund ihrer zahlreichen Projekte und Aufgaben im Bereich Sport, Soziales, Kultur und Wissenschaft kann die METRO GROUP nicht dauerhaft die sich jetzt abzeichnenden deutlich höheren Sponsoringbeträge für die DEG aufbringen", sagte Muller. Von daher habe sich die METRO GROUP entschieden, ihr Engagement als Hauptsponsor der DEG METRO STARS mit Ablauf des Vertrags, der zum Saisonende ausläuft, nicht fortzusetzen. "Jetzt ist es an der DEG, mit innovativen Konzepten den erfolgreichen Neuanfang zu gestalten. Wir werden die DEG nach Kräften darin unterstützen, einen neuen Hauptsponsor und weitere Partner zu finden", sagte Muller. "Wir bleiben der DEG aber verbunden, was alleine schon an der weiteren Förderung der DEG-Jugendarbeit deutlich wird."

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 67 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 33 Ländern an über 2.100 Standorten tätig und beschäftigt rund 280.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: Metro/Makro Cash & Carry – international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Real-SB-Warenhäuser, Media Markt und Saturn – europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, sowie Galeria Kaufhof Warenhäuser.