METRO GROUP erneut mit guter Platzierung im Dow Jones Nachhaltigkeits-Index World

8. September 2011

  • Anerkennung für erfolgreiche Einbindung von Nachhaltigkeit in die Unternehmensführung
  • Stärkster Zuwachs im Bereich ökologisch effizientes Wirtschaften
  • Bewertung wieder deutlich über Branchendurchschnitt

Die METRO GROUP ist erneut in den international bedeutenden Nachhaltigkeitsindex Dow Jones Sustainability World aufgenommen worden. Besondere Anerkennung in der Bewertung der Analysten erhielt der Handelskonzern für sein Engagement in der wirtschaftlichen Dimension der Nachhaltigkeit. Dazu zählen ein gutes Risikomanagement, wirksame Regeln zur Korruptionsbekämpfung und ein effizientes Kundenmanagement. In den Dow Jones Nachhaltigkeits-Indizes sind jene Unternehmen enthalten, die innerhalb ihrer Branche die besten ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Leistungen erbringen. Im DJSI World werden lediglich zehn Prozent der weltweit größten 2.500 Unternehmen geführt.  

"Das positive Abschneiden beim Dow Jones Sustainability Index zeigt ein weiteres Mal, dass unser Engagement auf dem Gebiet des nachhaltigen Wirtschaftens auch von unabhängigen Experten des Kapitalmarkts anerkannt wird" sagt Dr. Eckhard Cordes, Vorstandsvorsitzender der METRO AG. "Nachhaltigkeit ist fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie, da profitables Wachstum langfristig nur durch verantwortliches handeln gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt möglich ist. Bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Nachhaltigkeitsstrategie ist die mit den Dow Jones Indizes verknüpfte Unternehmensbewertung für uns seit vielen Jahren eine wichtige Leitlinie." 

Die in den Dow Jones Sustainablity Indizes gelisteten Unternehmen müssen kontinuierlich Verbesserungen auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit erzielen und werden dafür von Analysten der Sustainable Asset Management Group (SAM) bewertet. Basis der Bewertung ist eine umfangreiche Analyse der Bereiche Wirtschaft, Umwelt und Soziales. Die METRO GROUP schnitt bei der diesjährigen Analyse in allen drei Bereichen deutlich besser als ihre Vergleichsgruppe ab. Zu verdanken ist die gute Platzierung vor allem der besonderen Anerkennung des Umweltmanagementsystems des Unternehmens. Den stärksten Zuwachs verzeichneten hier die Bereiche ökologisch effizientes Wirtschaften und die Umweltberichterstattung. Dazu gehören beispielsweise die transparente Veröffentlichung des unternehmenseigenen Ressourcenverbrauchs und der CO2-Emissionen sowie eine positive Entwicklung dieser Messgrößen. 

Das gute Ergebnis der METRO GROUP ist auch das Resultat einer klaren Steuerung und Koordinierung im Bereich Nachhaltigkeit, die vor gut zwei Jahren mit der Einrichtung des Nachhaltigkeitsrats begonnen wurde. Unter dem Vorsitz von Dr. Eckhard Cordes und der geschäftsführenden Leitung durch Dr. Michael Inacker, Leiter Unternehmenskommunikation, Public Affairs & CSR, bündelt und steuert das Gremium die zahlreichen Nachhaltigkeitsaktivitäten der METRO GROUP und verankert konzerweite Standards für ein nachhaltiges Wirtschaften. 

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 67 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 33 Ländern an über 2.100 Standorten tätig und beschäftigt rund 280.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: Metro/Makro Cash & Carry – international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Real-SB-Warenhäuser, Media Markt und Saturn – europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, sowie Galeria Kaufhof Warenhäuser.