METRO GROUP platziert zweiten Immobilienfonds

29. September 2011

METRO PROPERTIES, die Immobiliengesellschaft der METRO GROUP, hat 20 italienische Standorte der Vertriebslinie Metro Cash & Carry in einen geschlossenen Immobilienfonds mit dem Namen "M Due" eingebracht und die Fondsanteile vollständig an institutionelle Investoren verkauft. Der Brutto-Transaktionserlös beläuft sich auf rund 300 Mio. Euro und der Ergebnisbeitrag (EBIT) vor Portfoliomaßnahmen sowie Wertberichtigungen auf mehr als 100 Mio. Euro. 

"Die Veräußerung der Standorte über den Immobilienfonds "M Due" ist Teil unserer aktiven Portfoliostrategie, die auf eine langfristige Wertsteigerung des gesamten Immobilienvermögens der METRO GROUP ausgerichtet ist", sagte Thomas Ziegler, CEO der METRO PROPERTIES. "Mit den Transaktionserlösen finanzieren wir den Erwerb neuer Standorte in den Wachstumsmärkten Osteuropas und Asiens und tragen so zur Beschleunigung der internationalen Expansion der METRO GROUP bei. Wir prüfen derzeit, ob wir auch in weiteren europäischen Märkten Immobilienfonds auflegen werden." 

Das Tagesgeschäft von Metro Cash & Carry ist durch die Transaktion nicht betroffen. Die italienische Landesgesellschaft von Metro Cash & Carry hat die 20 Großmärkte, die vor allem in Nord- und Mittelitalien liegen, langfristig zurück gemietet. Bereits im vergangenen Jahr hatte METRO PROPERTIES 20 Standorte in einen Fonds mit dem Namen "Venti M" eingebracht und bei institutionellen Investoren platziert.  

Der nun aufgelegte Fonds "M Due" wird von der französischen Bank BNP Paribas verwaltet. Die italienische Bank Banca IMI war als leitender Berater tätig. 

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 67 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 33 Ländern an über 2.100 Standorten tätig und beschäftigt rund 280.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: Metro/Makro Cash & Carry - international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Real-SB-Warenhäuser, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, sowie Galeria Kaufhof Warenhäuser.