Joël Saveuse verlässt METRO GROUP

20. März 2012

Joël Saveuse, Mitglied des Vorstands der METRO AG und CEO Real Group, wird den Konzern verlassen. Im beiderseitigen Einvernehmen haben sich Saveuse und das Unternehmen am Montagabend darauf verständigt, dass er zum 31. März 2012 seine Ämter niederlegt, wie am Dienstag in Düsseldorf mitgeteilt wurde.

"Die METRO GROUP und insbesondere Real haben Herrn Saveuse viel zu verdanken. Er hat entschieden dazu beigetragen, die SB-Warenhaustochter in Deutschland wieder auf Kurs zu bringen. Unter der Führung von Herrn Saveuse konnte Real Deutschland seine Leistungsfähigkeit seit 2007 deutlich steigern", sagte Franz Markus Haniel, Aufsichtsratsvorsitzender der METRO AG. "Zugleich hat Herr Saveuse die internationale Expansion von Real entscheidend mitgeprägt. Darüber hinaus setzte er wichtige Impulse für die Neuausrichtung von Metro Cash & Carry in Europa."

Die Verantwortung für Real im Vorstand der METRO AG wird dessen Vorsitzender Olaf Koch übernehmen, der zugleich auch die Real-Aufsichtsratsmandate von Saveuse wahrnehmen wird. Didier Fleury, CEO Real International, wird künftig die Leitung des Real Group Committees übernehmen, Real Deutschland wird unverändert von Roland Neuwald verantwortet.

Der gebürtige Franzose Saveuse war erstmals Mitte der 80er Jahre zur Metro gestoßen, zunächst als Geschäftsführer für das Großhandelsgeschäft Metro Cash & Carry in Frankreich und später in Deutschland. Nach verschiedenen Stationen bei französischen Handelsfirmen kehrte er 2007 als CEO Real zurück, 2008 wurde er in dieser Funktion in den Vorstand der METRO AG berufen. 2009 übernahm Saveuse zudem die Verantwortung für die Einkaufsgesellschaft MGB Hongkong sowie die Logistiksparte MGL. Von April 2010 bis Dezember 2011 war er zusätzlich CEO von Metro Cash & Carry Europe / MENA, konzentrierte sich seit Januar 2012 aber wieder auf seine Stellung als CEO der Real Group.

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 67 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 33 Ländern an rund 2.200 Standortentätig und beschäftigt über 280.000 Mitarbeiter. Die Leistungs­fähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbst­ständig am Markt agieren: Metro/Makro Cash & Carry - international führend im Selbstbedienungs­großhandel, Real-SB-Warenhäuser, Media Markt und Saturn - euro­päischerMarktführer im Bereich Elektrofachmärkte, sowie Galeria Kaufhof Waren­häuser.