Axel Hluchy neuer Chef von METRO Cash & Carry Deutschland

25. Februar 2014

METRO Cash & Carry Deutschland wird mit Axel Hluchy einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung erhalten. Der 49jährige Großhandelsfachmann wird Anfang April Dominique Minnaert ablösen, der aus gesundheitlichen Gründen eine andere Position bei der METRO GROUP wahrnehmen wird. 

Axel Hluchy ist seit Anfang 2009 Geschäftsführer von MAKRO Cash & Carry Tschechien und METRO Cash & Carry Slowakei. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler war 1997 zur METRO AG gekommen und verantwortete zunächst die Einführung der International Accounting Standards (IAS) beim Düsseldorfer Handelskonzern. Ab dem Jahr 2000 war er Finanzchef von METRO Cash & Carry Bulgarien und übernahm dann die Position des Managing Directors der 2002 neu gegründeten Landesgesellschaft METRO Cash & Carry Ukraine. Rund sechs Jahre lang verantworte der gebürtige Rheinländer in dieser Position den Aufbau und die Expansion in dem osteuropäischen Land.  

"Mit Axel Hluchy übernimmt ein erfahrener und sehr erfolgreicher Großhandelsmanager die Spitze von METRO Cash & Carry Deutschland, um den eingeschlagenen Weg der Neupositionierung des Unternehmens fortzusetzen", sagte Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG. "Axel Hluchy hat sowohl in einem Wachstumsland, als auch in einem reifen Markt unser Cash & Carry-Geschäft zu großem Erfolg geführt. Wir freuen uns, dass er diese Expertise nun in Deutschland einbringt." 

Der bisherige Geschäftsführer von METRO Cash & Carry Deutschland, Dominique Minnaert, wird künftig bei der METRO GROUP die internationale Expansion des Großhandels koordinieren. "Wir bedauern einerseits, dass wir Dominique Minnaert als Deutschlandchef verlieren, haben aber andererseits vollstes Verständnis dafür, dass er aus gesundheitlichen Gründen eine andere Tätigkeit wahrnehmen möchte", betonte Koch. "Dominique Minnaert hat Herausragendes geleistet und die wesentlichen Weichen für die Neuausrichtung des deutschen Großhandelsgeschäfts gestellt. Im Namen des Vorstands der METRO AG und auch des Aufsichtsrats von METRO Cash & Carry Deutschland möchten wir Dominique Minnaert vielmals für seine Leistungen danken."  

Die Personalentscheidung steht noch unter Vorbehalt der zuständigen Gremien. 

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handels-unternehmen. Sie erzielte einen Umsatz von rund 66 Mrd. € im Geschäftsjahr 2012/13 (pro forma). Das Unternehmen ist in 32 Ländern an rund 2.200 Standorten tätig und beschäftigt rund 265.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: METRO/MAKRO Cash & Carry - international führend im Selbstbedienungs-großhandel, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, Real SB-Warenhäuser sowie Galeria Kaufhof Warenhäuser.