Gwyn Burr ergänzt Aufsichtsrat der METRO AG

15. Dezember 2014

Die frühere Sainsbury's-Managerin Gwyn Burr wurde durch das Amtsgericht Düsseldorf zum Mitglied des Aufsichtsrats der METRO AG bestellt. Sie tritt die Nachfolge von Baroness Lucy Neville-Rolfe an, die im Sommer 2014 zur parlamentarischen Staatssekretärin im britischen Ministerium für Wirtschaft, Innovation & berufliche Bildung ernannt worden war und in der Folge ihr Aufsichtsratsmandat bei der METRO AG niederlegen musste.

"Gwyn Burr ist eine profilierte Handelsexpertin. Mit ihrer über 25-jährigen Erfahrung in leitenden Positionen in verschiedenen britischen Handelsunternehmen wird sie den Aufsichtsrat der METRO AG sehr bereichern", sagte Franz Markus Haniel, Aufsichtsratsvorsitzender der METRO AG.

Burr war bis April 2013 Mitglied des Vorstands des britischen Handelsunternehmens Sainsbury's PLC und hier unter anderem für die Themen Marketing, Eigenmarken, Kommunikation und CSR sowie Kundenservice zuständig. Zuvor bekleidete sie verschiedene Management-Positionen bei der Walmart-Tochter Asda. Die 51-Jährige hält zudem Aufsichtsmandate in diversen britischen Unternehmen. 

Die gerichtliche Bestellung von Gwyn Burr ist bis zum Ende der Hauptversammlung der METRO AG am 20. Februar 2015 befristet. Über Ihre weitergehende Mitgliedschaft im Aufsichtsrat der METRO AG entscheidet das Votum der Hauptversammlung.
Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Geschäftsjahr 2013/14 einen Umsatz von rund 63 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 31 Ländern an rund 2.200 Standorten tätig und beschäftigt rund 265.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: METRO/MAKRO Cash & Carry - international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, Real SB-Warenhäuser sowie Galeria Kaufhof Warenhäuser.