METRO GROUP, HDE und BGA starten neue Unterrichtsplattform zu Themen des Handels

  • Onlineportal www.handel-erklaert.de bietet Lehrmaterialien für weiterführende Schulen der Stufen 5 bis 12 sowie Berufsschulen
  • Werbefreie, didaktisch aufbereitete Unterrichtsinhalte zu wesentlichen Aspekten des Handels
  • Angebot unterstreicht Handel als elementaren Teil der Wirtschaft mit europaweit mehr als 33 Millionen Beschäftigten

Die METRO GROUP, der Handelsverband Deutschland (HDE) und der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) haben erstmals eine Onlineplattform für umfassende Unterrichtsmaterialien zum Thema Handel ins Leben gerufen. Unter dem Link www.handel-erklaert.de finden Lehrer der weiterführenden Schulen und Berufsschulen ab sofort werbefreie, didaktisch aufbereitete Unterrichtsinhalte zu verschiedenen Aspekten des Handels für die Fächer Wirtschaft, Politik und Sozialkunde.  Aktuelle, regelmäßig wechselnde Top-Themen wie beispielsweise die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln runden das Angebot ab.

Praktisch nichts läuft ohne den Handel: Er ist eine der tragenden Säulen der Wirtschaft, wird aber häufig nicht als solche wahrgenommen. Das entsprechende schulische Wissen über diesen bedeutenden Wirtschaftszweig bündelt daher das neue Onlineportal www.handel-erklaert.de. Es gibt in vier Themenfeldern – Handel, Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt – einen Überblick über die Vielseitigkeit des Handels. Praxisnahes Unterrichtsmaterial dient zur Vertiefung der Thematik im Unterricht. Fachlehrkräfte haben die didaktische Entwicklung begleitet. Ergänzt werden die Vorschläge zur Unterrichtsgestaltung von begleitenden Hinweisen zu Lernzielen und Leistungserwartungen. Alle Materialien informieren dabei konsequent werbefrei über die Handelsbranche. Komplettiert werden die Inhalte und Arbeitsblätter durch aktuell ergänzte Top-Themen, die neue Entwicklungen der Branche aufgreifen. Ein Beispiel sind neue Technologien zur Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln im Handel.

Drei Partner für eine starke Branche

Der Handel ist ein elementarer Teil des täglichen Lebens mit europaweit mehr als 33 Millionen Beschäftigten. In Deutschland bietet der Handel im Vergleich überproportional viele Ausbildungsplätze an. Rund 220.000 Auszubildende lernen aktuell einen Handelsberuf. Unternehmen wie die METRO GROUP engagieren sich gemeinsam mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) und dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) nachhaltig für Bildung.  METRO GROUP, BGA und HDE haben die Plattform „Handel erklärt“ ins Leben gerufen, um mehr junge Menschen für den Handel zu begeistern und zu gewinnen.

Einzelhandel und Großhandel – Märkte der Möglichkeiten

Die beiden Zweige Einzel- und Großhandel bieten verschiedene Stärken und Möglichkeiten, die nicht im gleichen Maße bekannt sind. Im Einzelhandel sind derzeit hierzulande über 3 Millionen Mitarbeiter tätig. Sie arbeiten in Beratung und Verkauf, Logistik, Marketing, Onlinehandel, Einkauf oder Verwaltung. Damit sichert der Einzelhandel jeden zwölften Arbeitsplatz und ist einer der größten Arbeitgeber hierzulande. Und auch in Zukunft wird der Einzelhandel ein wichtiger Arbeitgeber bleiben: Die Branche bildet 160.000 junge Menschen in mehr als 30 Berufen aus, die durch attraktive Fortbildungsberufe ergänzt werden. Die Ausbildungsquote liegt im Einzelhandel über dem gesamtwirtschaftlichen Durchschnitt. Eine Ausbildung im Handel bietet den jungen Menschen hervorragende Perspektiven, die Karriere mit Lehre ist  nach wie vor weit verbreitet.

Die Stärken des Großhandels liegen in seinem Business to Business (B2B)-Ansatz.  Der Großhandel versorgt Industrie, Handwerk, Einzelhandel und Gastronomie mit allem, was sie brauchen. Er ist das Bindeglied zwischen unterschiedlichen Vertriebsstufen. Mit 1,7 Millionen Beschäftigten, die einen Umsatz von über 1,1 Billionen Euro erwirtschaften, ist er sogar zweitgrößter Wirtschaftszweig und einer der größten Arbeitgeber Deutschlands. Die rund 60.000 Auszubildenden werden in mehr als 40 Berufen ausgebildet, ob als Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel, in der Logistik, im Marketing oder in der IT. Die Vielfalt der Ausbildungs-, Beschäftigungs- und Karrieremöglichkeiten ist gewaltig. Mit der Nachwuchsoffensive „GROSS HANDELN – GROSS RAUSKOMMEN“ wirbt die Branche um die Fachkräfte der Zukunft.

Um der Breite der Branche gerecht zu werden, ergänzen die Partner die Plattform www.handel-erklaert.de kontinuierlich um aktuelle Themen aus allen Bereichen des Handels und entwickeln die Lehrmaterialien weiter.

 

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handels¬unternehmen. Sie erzielte im Geschäftsjahr 2013/14 einen Umsatz von rund 63 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 30 Ländern an rund 2.200 Standorten tätig und beschäftigt rund 250.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: METRO/MAKRO Cash & Carry - international führend im  Selbstbedienungsgroßhandel, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, Real SB-Warenhäuser sowie Galeria Kaufhof Warenhäuser.

Der Handelsverband Deutschland (HDE) engagiert sich seit 1919 als Spitzenorganisation für den Einzelhandel und ist das Sprachrohr der Branche gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Heute hat der Verband rund 100.000 Mitgliedsunternehmen aller Standorte, Branchen und Größenklassen. Mit seiner Stimme repräsentiert der HDE die Pluralität des Einzelhandels – vom Mittelstand bis hin zu großen Weltunternehmen genauso wie vom traditionsreichen Innenstadtbetrieb bis hin zum Online-Händler. Der HDE vertritt die Interessen des Einzelhandels auf Bundes- und EU-Ebene gegenüber anderen Wirtschaftsbereichen, den Medien und der Öffentlichkeit. Hierbei kann er auf die breite Unterstützung von zahlreichen Landes- und Regionalverbänden in ganz Deutschland sowie von Branchen-Fachverbänden bauen. Als Dachverband von Arbeitgeberverbänden ist der HDE Fach-Spitzenverband der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Der BGA vertritt als Dachverband die Unternehmen des Groß- und Außenhandels sowie unternehmensnahe Dienstleister. Das BGA-Netzwerk bündelt das Know-how von 48 Branchen- sowie 20 Landes- und Regionalverbänden und setzt sich vor Ort, in Berlin und Brüssel sowie in über 100 Organisationen weltweit für die allgemeinen berufsständischen, wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen seiner Mitglieder ein. Besonderes Augenmerk legt er auf die Vernetzung seiner Mitglieder untereinander. Zudem informiert der BGA praxisnah über die Auswirkungen von Gesetzgebungen auf die Unternehmen.