METRO GROUP übernimmt führenden asiatischen Premium-Lebensmittel-Lieferanten Classic Fine Foods

  • Akquisition stärkt das Großhandelsgeschäft der METRO GROUP - Food Service Distribution (FSD) als Wachstumstreiber
  • Classic Fine Foods ermöglicht Zugang zum Premium-FSD-Markt in stark wachsenden asiatischen Megastädten und im Mittleren Osten
  • Mit Classic Fine Foods wird die Marktpräsenz im Großhandel von 26 auf 36 Länder ausgeweitet
  • Weiteres Wachstumspotenzial durch Expansion von Classic Fine Foods auf ausgewählte europäische METRO Cash & Carry Märkte

Der in Düsseldorf ansässige Handelskonzern METRO GROUP hat die Classic Fine Foods Group (CFF) mit Hauptsitz in Singapur vom Private Equity Unternehmen EQT gekauft. CFF ist einer der führenden Anbieter von Food Service Distribution (FSD), der direkten Belieferung von Kunden aus den Bereichen Hotel, Restaurant und Caterer (HoReCa) mit Lebensmitteln. CFF beliefert Premium-Hotels und -Restaurants in asiatischen Megastädten und im Mittleren Osten. Der Zukauf stärkt die Großhandelssparte der METRO GROUP, METRO Cash & Carry, mit speziellen Kompetenzen und Know-how zu FSD. Die Transaktion umfasst das operative Geschäft sowie das gesamte Betriebsvermögen von CFF für einen Unternehmenswert von 290 Mio. USD zuzüglich einer ergebnisabhängigen Zahlung von bis zu 38 Mio. USD je nach EBITDA-Performance in den Jahren 2015 bis 2017.

"METRO Cash & Carry strebt eine deutliche Ausweitung seines FSD-Geschäfts an. Mit der Übernahme von CFF bauen wir unser Leistungsangebot in diesem Bereich aus und erhöhen unsere Marktpräsenz im Großhandel. Hierdurch verstärken wir das künftige Umsatz- und Ergebniswachstum unseres Großhandelsgeschäfts", sagte Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG. Pieter Boone, CEO von METRO Cash & Carry, ergänzte: "Mit Classic Fine Foods haben wir den perfekten Partner gefunden, um in den deutlich wachsenden asiatischen FSD-Märkten zu expandieren. CFF hat eine starke Marktposition und eine einzigartige Präsenz in asiatischen Megastädten sowie im Mittleren Osten. Zudem kooperiert CFF mit einigen der weltweit gefragtesten Feinkost-Produzenten und verfügt über ausgezeichnete Kundenbeziehungen im margenstarken Segment mit Premium-Hotels, -Restaurants, und -Caterern. Der Zukauf stärkt unsere FSD-Kompetenzen, wodurch wir den entsprechenden Service für unsere Kunden im Segment Hotel, Restaurant, Caterern (HoReCa) ausbauen können."

"Classic Fine Foods hat während der Zeit, als das Unternehmen zu EQT gehörte, sein Sortiment um neue Produktkategorien erweitert, Geschäftsbeziehungen zu neuen Lieferanten aufgebaut und neue Märkte wie etwa China erschlossen sowie vorbildliche Prozesse in allen Bereichen inklusive der Beschaffung etabliert. Die Größe des Geschäfts hat sich verdoppelt und wir freuen uns, dass sich aus einer Reihe lokaler Unternehmen heute eine miteinander verbundene Gruppe entwickelt hat, die im Bereich Feinkost-Service klar führend ist. Wir sind überzeugt, dass Classic Fine Foods bei der METRO eine hervorragende neue Heimat gefunden hat und dort in die nächste Wachstumsphase eintreten kann", sagt Simon Griffiths, Partner bei EQT Partners, Investment Advisor EQT Greater China II.

Das Potenzial von FSD im HoReCa-Markt ist beträchtlich: Eine wachsende Zahl von HoReCa-Kunden, vor allem in den asiatischen Megastädten und im Mittleren Osten, bevorzugt die direkte Belieferung ihrer Bestellungen. "Wir haben bereits erfolgreich eigene FSD-Aktivitäten in Märkten wie China, Deutschland und Russland etabliert. Indem wir das Geschäft von CFF auf ausgewählte europäische METRO Cash & Carry Märkte ausdehnen, können wir das Wachstumspotenzial von FSD künftig hier noch besser ausschöpfen", sagte Koch. "Außerdem wollen wir unsere Kräfte mit CFF bündeln, indem wir sowohl das Sortiment als auch die Lieferantenbasis von METRO Cash & Carry nutzen."

Um den Kundenmehrwert weiter zu steigern, wird Fred Barnes, METRO Group Director FSD, zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben auch den Vorsitz im Aufsichtsrat von CFF übernehmen. In dieser Rolle wird er eng mit dem sehr erfahrenen Management Team von CFF zusammen arbeiten. Barnes, vormals CEO von Bidvest Europe and Middle East, einem führenden internationalen FSD Unternehmen, verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich FSD, von denen CFF und METRO profitieren werden.

"Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit METRO, die uns insbesondere bei der Expansion in Japan und China sowie beim Eintritt in Länder, in denen wir noch nicht präsent sind, helfen wird", sagte Fergus Balfour, CEO von Classic Fine Foods.

CFF ist in insgesamt 25 überwiegend asiatischen Großstädten (z.B. Singapur, Dubai, Hongkong, Bangkok, Kuala Lumpur, London, Ho-Chi-Minh-Stadt und Jakarta) in 14 Ländern aktiv, wodurch die Präsenz von METRO Cash & Carry von 26 auf 36 Länder steigt. Das Geschäft von CFF umfasst Einkauf und Beschaffung, Import und Export, Lagerung und Abwicklung, Marketing und Distribution von hochwertigen Feinkostprodukten aus den Bereichen Molkerei, Fleisch, Gebäck, Fisch und Meeresfrüchte, Gewürze, Pasta- und Trockenprodukte. Durch die direkte Zustellung von internationalen, hauptsächlich europäischen, Premium-Marken bedient CFF den täglichen Bedarf von HoReCa-Kunden wie Fünf-Sterne-Hotels und Premium-Restaurants in asiatischen Megastädten. Zusätzlich zählt das Unternehmen Fluggesellschaften, Supermarktketten und Feinkosthändler zu seinen Kunden. CFF beschäftigt rund 800 Mitarbeiter, erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als 200 Mio. USD und ist hochprofitabel.

CFF verfügt über ein eigenes Zustell- und Lagersystem, das alle Städte, in denen das Unternehmen beliefert, abdeckt. Dadurch ist das Unternehmen in der Lage, äußerst flexible Belieferungspläne anzubieten. Die Produkte werden beschafft, im Lagernetz von CFF durch Drittanbieter gelagert und mit der Fahrzeugflotte von CFF oder durch externe Fahrer zugestellt, um so auch Nachfragespitzen abzudecken. Auch nach der Übernahme durch die METRO GROUP bleibt CFF weitgehend unabhängig und unterhält weiterhin ein eigenes Beschaffungs- und Zustellnetzwerk.

 

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Geschäftsjahr 2013/14 einen Umsatz von rund 63 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 30 Ländern an rund 2.200 Standorten tätig und beschäftigt rund 250.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: METRO/MAKRO Cash & Carry - international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, Real SB-Warenhäuser sowie Galeria Kaufhof Warenhäuser.

EQT ist eine führende Private Equity-Gruppe in Europa mit einem Portfolio von Unternehmen in Europa, Asien und den USA, die einen Gesamtumsatz von mehr als 17 Mrd. € erwirtschaften und etwa 140.000 Mitarbeitern beschäftigen. EQT arbeitet mit einem Unternehmens-Portfolio, um nachhaltiges Wachstum, operative Exzellenz sowie Marktführerschaft zu erzielen.