Jürgen B. Steinemann zum Aufsichtsratsvorsitzenden der METRO AG gewählt

  • Karin Dohm zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats gewählt
  • Prof. Dr. oec. Dr. iur. Ann-Kristin Achleitner und Peter Küpfer wiedergewählt
  • Dividende von 1,00 € pro Stammaktie und 1,06 € pro Vorzugsaktie

Jürgen B. Steinemann ist zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats der METRO AG gewählt worden. Nach seiner Wahl zum Mitglied des Aufsichtsrats auf der heutigen Hauptversammlung wählte das Kontrollgremium Steinemann im Anschluss an die Hauptversammlung zu seinem Vorsitzenden. Steinemann war auf Dr. Wulf H. Bernotat in den Aufsichtsrat der METRO gefolgt und gehört dem Gremium nach einer gerichtlichen Bestellung bereits seit September 2015 an. Zudem wählte die Hauptversammlung Karin Dohm zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats der METRO AG. Dohm, seit Januar 2016 Global Head of Group Structuring bei der Deutsche Bank AG, folgt auf Franz Markus Haniel, der seine Mitgliedschaft mit Wirkung zur Beendigung der diesjährigen Hauptversammlung niedergelegt hatte.

"Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben als Aufsichtsratsvorsitzender der METRO AG, die Unterstützung des Managements und die strategische Begleitung des Unternehmens", sagte Jürgen B. Steinemann im Anschluss an seine Wahl.

Wiedergewählt in den Aufsichtsrat der METRO AG wurden Prof. Dr. oec. Dr. iur. Ann-Kristin Achleitner und Peter Küpfer. Prof. Achleitner gehört dem Aufsichtsrat der METRO AG seit 2011 an, Küpfer ist Mitglied des Gremiums seit 2005.

Die Hauptversammlung beschloss darüber hinaus die vorgeschlagene Dividende für das Geschäftsjahr 2014/15 in Höhe von 1,00 € pro Stammaktie und 1,06 € je Vorzugsaktie.

Insgesamt besuchten rund 1.000 Aktionäre die heutige Hauptversammlung der METRO AG.

 

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz von rund 59 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 29 Ländern an über 2.000 Standorten tätig und beschäftigt mehr als 220.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbständig am Markt agieren: METRO/MAKRO Cash & Carry - international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, und Real SB-Warenhäuser.