Generationenwechsel: Real künftig mit Doppelspitze - Didier Fleury mit neuer Aufgabe im METRO-Konzern

  • Henning Gieseke und Patrick Müller-Sarmiento übernehmen als Doppelspitze den Vorsitz der Real-Geschäftsführung
  • Beschleunigte Modernisierung des Filialnetzes geplant
  • Didier Fleury erhält neue Verantwortlichkeiten im METRO-Konzern und wird direkt an Olaf Koch berichten

Bei der SB-Warenhauskette Real vollzieht sich ein Generationenwechsel an der Spitze der Geschäftsführung. Demnach werden Finanzchef Henning Gieseke und Einkaufschef Patrick Müller-Sarmiento ab sofort gemeinsam den Vorsitz der Geschäftsführung übernehmen. Der bisherige Vorsitzende der Geschäftsführung, Didier Fleury, wird künftig neue strategische Aufgaben im METRO-Konzern übernehmen und in dieser Funktion direkt an Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG, berichten.

"Didier Fleury hat in den vergangenen Jahren eine herausragende Arbeit für Real geleistet", sagte Koch, der zugleich dem Aufsichtsrat von Real vorsitzt. "Unter seiner Führung wurde das Unternehmen stabilisiert und entscheidende Weichen für die nachhaltige Modernisierung des SB-Warenhausgeschäfts in Deutschland gestellt. In enger Abstimmung mit Didier Fleury sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass nun der richtige Zeitpunkt ist, den Generationenwechsel an der Spitze von Real einzuleiten. Mit Henning Gieseke und Patrick Müller-Sarmiento stehen zwei erfahrene Führungspersönlichkeiten und Handelsprofis zur Verfügung, die aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit bei Real über die erforderlichen Fähigkeiten und Kompetenzen verfügen, um den eingeschlagenen Kurs konsequent weiterzuführen und zusätzliche Impulse zu setzen. Damit sichern wir die notwendige Kontinuität für die bereits erfolgreich gestartete Neuausrichtung und schaffen zugleich Raum für neue Wege."

Im Zuge der neuen Management-Struktur wird Real künftig von vier statt bisher fünf Geschäftsführern geleitet: Henning Gieseke und Patrick Müller-Sarmiento werden neben ihrer neuen Rolle als Geschäftsführungsvorsitzende weiterhin für ihre jeweiligen Ressorts Finanzen beziehungsweise Einkauf verantwortlich sein. Jörg Kramer (Personal) und Frank Kretzschmar (Vertrieb) komplettieren die Führungsmannschaft.

Der 60-jährige Fleury kam 2008 als neuer Vorsitzender der Geschäftsführung von Real International zum METRO-Konzern. Im August 2012 übernahm er den Vorsitz der Geschäftsführung von Real Deutschland.

Henning Gieseke (44) arbeitet seit 1997 für die METRO GROUP, wo er nach unterschiedlichen Management-Aufgaben innerhalb der Konzernzentrale von 2005 bis 2010 den Bereich Investor Relations leitete. 2012 übernahm er die Leitung des Konzern-Controllings der METRO AG, bevor er 2013 zum Geschäftsführer Finanzen von Real berufen wurde.

Patrick Müller-Sarmiento (42) begann seine Karriere im Kaffeehandel und ist seit Oktober 2012 Mitglied der Geschäftsführung von Real. Zuvor war er als Berater mit den Schwerpunkten Konsumgüter und Einzelhandel bereits an verschiedenen, umfassenden Transformationsprojekten in der Branche maßgeblich beteiligt.

 

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz von rund 59 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 29 Ländern an über 2.000 Standorten tätig und beschäftigt mehr als 220.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbständig am Markt agieren: METRO/MAKRO Cash & Carry - international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, und Real SB-Warenhäuser.