Thomas Storck übernimmt Geschäftsführungsvorsitz von METRO Cash & Carry Deutschland

METRO Cash & Carry Deutschland erhält eine neue Führungsspitze: Thomas Storck, derzeit Chief Solution Officer (CSO & CIO) und Mitglied des Operating Boards der METRO Cash & Carry- Holdinggesellschaft (MCC), übernimmt mit sofortiger Wirkung den Vorsitz der Geschäftsführung des Düsseldorfer Großhändlers. Storck löst damit Axel Hluchy ab, der auf eigenen Wunsch den METRO-Konzern verlässt.

"Mit Thomas Storck haben wir die ideale Besetzung für die künftigen Herausforderungen in unserem Deutschlandgeschäft gefunden", sagte Pieter Boone, CEO von METRO Cash & Carry und zugleich Aufsichtsratsvorsitzender von METRO Cash & Carry Deutschland. "Thomas Storck verfügt sowohl über weitreichende Erfahrungen im Groß- und Einzelhandel sowie in der Transformation von Handelsformaten, als auch über ein breites Spektrum an Kompetenzen von Einkauf, über Finanzen bis hin zu IT und Logistik. Auch ist er Experte für Digitalisierung und Multi-Channel-Handel, also ein wichtiges Feld für unsere zukünftigen Aktivitäten. Thomas Storck wird die Multi-Channel-Ausrichtung von METRO Deutschland auf die Kundengruppen Hotellerie, Restaurants und Caterer sowie auf kleine Händler und Dienstleister noch stärker vorantreiben."

"Zugleich möchten wir Axel Hluchy für seine Leistungen und seinen Einsatz bei der METRO danken", fügte Boone hinzu. "Mit ihm verlieren wir einen langjährigen, sehr engagierten und erfolgreichen Manager, der sowohl international als auch im Deutschlandgeschäft viel bewegt hat." Axel Hluchy (51) verlässt die METRO GROUP nach rund 19-jähriger, erfolgreicher Tätigkeit in verschiedenen leitenden Positionen auf eigenen Wunsch, um seine Karriere außerhalb des Unternehmens fortzusetzen. Er war unter anderem Geschäftsführer der METRO in der Ukraine sowie in Tschechien und der Slowakei.

Thomas Storck (47) ist seit 20 Jahren in verschiedenen Führungsfunktionen im Handel tätig. Als Finanzchef gehörte er bereits von 2002 bis 2007 der Geschäftsführung von METRO Cash & Carry Deutschland an, bevor er zum Chief Innovation Officer der METRO AG berufen wurde. Von 2008 bis 2014 war Storck Mitglied der Geschäftsführung der GALERIA Kaufhof GmbH, zuständig für die Bereiche Finanzen, Logistik und IT und später zudem für Einkauf, Nachhaltigkeit und Multi-Channel. Im Oktober 2014 wechselte er als Chief Solution Officer (CSO & CIO) zu METRO Cash & Carry und rückte im Mai 2015 in gleicher Funktion in das internationale Führungsgremium des Großhändlers, das Operating Board, auf. Zusätzlich zu seiner Karriere bei der METRO GROUP sammelte Thomas Storck von 2000 bis 2002 Erfahrungen im Silicon Valley als Geschäftsführer der Internet-basierten Handelsplattform GlobalNetXChange.

Über die Nachfolge von Thomas Storck als CSO & CIO wird in Kürze entschieden.

 

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz von rund 59 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 29 Ländern an über 2.000 Standorten tätig und beschäftigt mehr als 220.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbständig am Markt agieren: METRO/MAKRO Cash & Carry - international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, und Real SB-Warenhäuser.