METRO Accelerator: Zehn neue Start-ups entwickeln das Restaurant von morgen

12. September 2016

  • Zehn internationale Gründerteams arbeiten an der Digitalisierung von Restaurants, Hotels & Cafés
  • Start-ups ziehen aus aller Welt für drei Monate nach Berlin
  • Am 7. Dezember präsentieren sich die Start-ups vor Investoren

 

Der METRO Accelerator powered by Techstars startet mit zehn neuen Start-ups in die zweite Runde. Die internationalen Teams aus sieben Städten und fünf Ländern werden das dreimonatige, intensive Programm in den Büros im German Tech Entrepreneurship Center in Berlin durchlaufen. Dabei erhalten sie aktive Unterstützung von rund 100 Mentoren aus der Start-up-, Investoren- und Gastronomieszene sowie jeweils bis zu 120.000 € als Startkapital. Darüber hinaus werden die Gründer im gesamten Zeitraum von METRO durch Infrastruktur, Netzwerk und Wissen unterstützt. Mit der zweiten Runde entwickelt sich der METRO Accelerator powered by Techstars immer mehr zu einer Plattform, die die Branche zusammenführt und vernetzt. Bei der Auswahl der Start-ups für den Accelerator wurde in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf die Reife der jungen Unternehmen gelegt. Viele der Teams haben bereits erfolgreich Produkte am Markt etabliert.

"Die Qualität der Start-ups und der Nutzen, den sie für unsere Kunden – Unternehmer aus Gastronomie und Hotellerie – stiften können, ist in der zweiten Runde wieder extrem beeindruckend", sagt Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG. "Die Teams überzeugen durch innovative Ideen und starkes persönliches Engagement. Aus diesen Ideen können Lösungen entstehen, die unseren Kunden in der Gastronomie und Hotellerie signifikante Vorteile verschaffen können. Genau darum geht es in dem Accelerator-Programm. Ziel ist es, in den drei Monaten aus guten Ideen nachhaltig erfolgreiche Geschäftsmodelle zu entwickeln. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit den Start-ups und Techstars."

Zehn Start-ups haben sich in einem umfangreichen Auswahlprozess über mehrere Wochen aus mehr als 600 Bewerbungen für den METRO Accelerator 2016 qualifiziert. Sie kommen aus London, Ottawa, Tel Aviv, Melbourne, Berlin, Köln und Stuttgart und damit aus fünf Ländern und drei Kontinenten. Folgende Start-ups haben den Sprung in METRO Accelerators powered by Techstars 2016 geschafft:

Cheerfy aus London, Vereinigtes Königreich – Cheerfy hat sich der Verbesserung der Customer Experience bei Hotels und Restaurants verschrieben. Das Start-up nutzt dazu WLAN-Hotspots als Beacons.

eStaffMatch aus Ottawa, Kanada – Der Online-Markplatz verbindet Event-Veranstalter mit passenden Mitarbeitern.

Hoard Spot aus Berlin – Die App ermöglicht sichere Schlüsselübergaben in lokalen Geschäften, Cafés und Kiosken: Wer seine Wohnung Gästen zur Verfügung stellt und die Schlüssel nicht selber übergeben kann, hinterlegt sie mit Hilfe von Hoard Spot.

Jagger aus Tel Aviv, Israel – Jagger ist ein Chatbot-Assistent für Restaurant-Manager und verfügt über eine intuitive Chat-Oberfläche, mit der wichtige Aufgaben im Betrieb gesteuert werden können.

Pantree.co aus Melbourne, Australien – Pantree.co ist eine Co-Commerce-Plattform, die Geschäftspartner im Gastronomie- und Lebensmittelsektor für sämtliche Kauf- und Verkaufsprozesse zusammenführt.

Reputize aus London, Vereinigtes Königreich – Die Online-Plattform nutzt Big Data für das Reputationsmanagement von Hotels.

resment aus Köln – resment ist ein digitales Personal-Management-System und assistiert kleinen und mittleren Unternehmen bei Personalplanung und Abrechnung.

Smunch aus Berlin – Smunch steht für smart Lunch und liefert gutes, gesundes Essen ins Büro. Damit will das Start-up das gemeinsame Mittagessen in Unternehmen fördern.

tsenso aus Stuttgart – Das Unternehmen verbessert die Lieferkette in der Lebensmittelindustrie mit Hilfe automatisierter Sensoriklösungen und Temperaturdokumentation.

Venue10 aus London, Vereinigtes Königreich – Venue10 ist eine Online-Reservierungsplattform, die Gastronomen bei der Kapazitätssteuerung des Geschäfts unterstützt.

Die Gründer werden die kommenden 13 Wochen dazu nutzen, ihre Geschäftsmodelle und Teams mit professioneller Unterstützung und dem Netzwerk aus Branchenexperten zu verbessern und für die Zielgruppen weiterzuentwickeln. "Der METRO Accelerator powered by Techstars ist die Top-Anlaufstelle für Start-ups im Bereich Gastronomie und Hotellerie weltweit. Techstars und METRO haben jeweils jahrzehntelange Erfahrung in ihrer Branche. Mit der Kombination beider Kompetenzen und Netzwerke erschaffen wir ein Ökosystem allererster Güte. Die zehn Teams werden schnell herausfinden, wie essentiell das richtige Netzwerk und unser Mentoren-Programm sind", erläutert Jens Lapinski, Managing Director Techstars des METRO Accelerator.

"Wir freuen uns, dass wir zehn hervorragende Start-ups gefunden haben, die für alle Arbeitsbereiche eines Restaurants oder Hotels relevant sind. Wir sind gespannt auf deren Entwicklung in den nächsten drei Monaten", sagt Alexander Zumdieck, Managing Director METRO im METRO Accelerator. „Wir sind mit dem Programm Branchenprimus und Vorreiter im Bereich Open Innovation. Wir haben Zugang zu den besten Mentoren und Branchenexperten, um die Geschäfte der zehn Wachstumsunternehmen anzuschieben. Mit der zweiten Runde wird der METRO Accelerator powered by Techstars mehr und mehr zu einer Community, die die wichtigsten Akteure der Branche zusammenbringt."

Der Accelerator wird von METRO gemeinsam mit dem US-Partnerunternehmen Techstars, dem internationalen Accelerator-Netzwerk, organisiert und unterstützt die Entwicklung innovativer, digitaler Lösungen für die Gastronomie. METRO nutzt das Programm, um Mehrwert und Innovation zu erschließen und an ihre Kunden aus der Restaurant- und Hotelbranche, wie Restaurants, Cafés und Hotels, weiterzugeben. Die teilnehmenden Start-ups profitieren wiederum vom enormen Netzwerk der beiden Partner METRO und Techstars.

Am 07. Dezember werden die Teams ihre Erfolge auf dem Demo Day ausgewählten Investoren und Branchenkennern präsentieren. Weiterführende Informationen zum Ablauf und den Einzelheiten des Programms unter www.metroaccelerator.com, blog.metroaccelerator.com und auf Twitter unter @MetroAccel.

 

 

Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz von rund 59 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 29 Ländern an über 2.000 Standorten tätig und beschäftigt mehr als 220.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbständig am Markt agieren: METRO/MAKRO Cash & Carry - international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, und Real SB-Warenhäuser.

Techstars ist ein global vernetztes Ökosystem, das es Entrepreneuren ermöglicht, ihre innovativen Technologien überall auf der Welt auf den Markt zu bringen. Mithilfe dutzender Acceleratoren- und tausender Start-up-Programme rund um den Globus, die auf dem Prinzip von Mentorships beruhen, ist es das Ziel von Techstars, die vielversprechendsten Konzepte auf ihrem gesamten Weg zu unterstützen – von der ersten Idee bis hin zum Börsengang. Dafür bietet Techstars Teilnehmern Zugang zu zehntausenden Community Leadern, Gründern, Mentoren, Investoren sowie Partnerunternehmen. So werden Unternehmer nachhaltig befähigt, Innovationen voranzutreiben und in kürzester Zeit mehr zu erreichen. Unterstützt wird dabei jede Stufe der Unternehmensentwicklung von Idee, über Wagniskapital Investments, bis hin zu M&A und IPO. Mehr Informationen unter www.techstars.com.